Zum Hauptinhalt springen

Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz

Die Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz und die Fördergemeinschaft Dämmtechnik e.V. sind unter dem starken Dach des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB) gemeinsam Interessenvertretung -  Sprachrohr und Dienstleister des Deutschen Isolierhandwerks.

Die Isolierfachunternehmen in der Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz verstehen sich als Partner für fachgerechte Isolierungen aller Anforderungen. Angefangen beim Engineering über die Herstellung in den Werkstätten bis hin zur Montage vor Ort stellt sich für die Betriebe ein breites Tätigkeitsfeld dar. Auf Basis der individuellen Kundenparameter erarbeiten Isolierfachunternehmen als qualifiziertes Spezialteam objektspezifische Lösungen. Professionelle Durchführungen und Nachbetreuung kommen bei Isolierfachunternehmen aus einer Hand.

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vorsitzender

Peter Walter Baum

Geschäftsführer

Rudolf Domscheid

Telefon:030 20314-523
Fax:030 20314-521
E-Maildomscheid@zdb.de

Externe Links

Homepage der Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz im ZDB: www.isoliertechnik.de

Services und Organisation

Fachtechnische Beratung

Die Bundesfachgruppe legt die Grundlage für die Fachkompetenz seiner Mitgliedsbetriebe. Das erfolgt durch Mitwirkung an einer praxisgerechten, innovativ technischen Normung. Die Bundesfachgruppe unterstützt innovative Projekte und arbeitet in Fachgremien zur Weiterentwicklung von Fach-Regelwerken mit. Hierzu zählen u.a. DIN 4140, VDI 2055, VDI 4610, ATV DIN 18421, STlB 047, LB 621, AGI-Q-Arbeitsblätter, Gefahrstoff-Informationssystem Bau (GISBAU) – Bereich technische Isolierung und Comité Européen de Normalisation (CEN). Darüber hinaus werden Schriften wie das Handbuch für Isoliertechnik, das PUR-Handbuch, das Praxishandbuch für Isolierer, Rechenprogramme für Isolierer, das Modellhandbuch für Isolierklempner und Feinblechner und technische Hinweisblätter für Isolierer veröffentlicht.

Berufliche Bildung

Die Bundesfachgruppe fördert die Aus-, Fort- und Weiterbildung in ihrem Beruf. Die Mehrzahl der WKSB-Isoliergesellen in Deutschland wird von den Mitgliedsunternehmen ausgebildet. Zur weiteren Förderung des Nachwuchses werden nationale und internationale Berufswettbewerbe durchgeführt.

Dazu gehören der Bundesleistungswettbewerb der WKSB-Handwerksjugend sowie die FESI-Europameisterschaft und der Europäische Leistungswettbewerb der Technischen Kommission der deutschsprachigen Länder D-A-CH.

Die Bundesfachgruppe fördert den Dialog mit den überbetrieblichen Ausbildungsstätten und Berufsschulen und unterstützt die Meisterschulen der WKSB-Isolierer. Den Mitgliedern werden vielfältige Weiterbildungs-, Tagungs- und Schulungsangebote angeboten - siehe auch das Service- und Informationsportal für die Isolierbranche unter www.isoliertechnik.de.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz organisiert regelmäßig Veranstaltungen, dazu gehören die Deutschen Isolierertage, das regionale Branchentreffen der WKSB-Isolierer, gemeinsame Workshops mit kooperierenden Verbänden, mehrwöchige Meisterprüfungsvorbereitungskurse sowie PU-Ortschäumerkurse- und Befähigungsprüfungen.

Die Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz informiert die Mitglieder durch regelmäßige Rundschreiben, technische Hinweise und Verbandsmitteilungen. Auch existiert ein kostenloser Online-Newsletter "Isolierer aktuell", für den man sich kostenlos unter www.isoliertechnik.de registrieren lassen kann.

Gremien und Netzwerk

Wir vertreten beispielsweise in den Gremien

  • des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes wie im Fachbereich Ausbau oder bei der Bundesfachgruppenleiterkonferenz,
  • in der Europäische Verbändevereinigung der nationalen Isolierverbände FESI (Fédération Européenne des Syndicats D`Entreprises D`Isolation),
  • in den entsprechenden Arbeitsausschüssen des NA-Bau im DIN,
  • in den Facharbeitskreisen des Hauptausschusses Hochbau im DVA,
  • in der Technischen Kommission der Isolierer der deutschsprachigen Länder (D-A-CH),
  • in dem „Dialog Konzertierte Aktion Brandschutz“ mit anderen Brandschutzverbänden,
  • in den Fachgremien des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeber (BDA)
  • in der Zertifizierung Bau GmbH (Fördergemeinschaft Dämmtechnik ist Gründungsgesellschafter)
  • bei der Internationalen Isolierfachfmesse IEX

die Interessen der gewerblichen Isolierer. Wir sind im intensiven Klimaschutz-Dialog mit anderen Handwerksverbänden.

Berufsbild und Branche

Die Isolierfachunternehmen in der Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz verstehen sich als Partner für fachgerechte Isolierungen aller Anforderungen. Angefangen beim Engineering über die Herstellung in den Werkstätten bis hin zur Montage vor Ort stellt sich für die Betriebe ein breites Tätigkeitsfeld dar. Auf Basis der individuellen Kundenparameter erarbeiten Isolierfachunternehmen als qualifiziertes Spezialteam objektspezifische Lösungen. Professionelle Durchführungen und Nachbetreuung kommen bei Isolierfachunternehmen aus einer Hand.

Die Fachunternehmen befassen sich mit allen Bereichen des Entwurfes, der Herstellung und Instandhaltung von Dämmungen gegen Wärme, Kälte und Schall einschließlich des Oberflächenschutzes. Das zählen auch Ummantelungen als auch die Sperrung gegen Feuchtigkeit sowie die Herstellung und Instandhaltung von Dämpfungen gegen Schwingungen und Abschirmungen gegen Strahlen einschließlich der Akustik-, Trockenbau- und Brandschutzarbeiten an Gebäuden und technischen Anlagen sowie an Fahrzeugen und Schiffen.

Umweltschutz und Energieeinsparung - das sind die wichtigsten Aufgaben des Isolierhandwerks. Da energiesparende Maßnahmen sowohl am Hochbau als auch an Heizungs-, Sanitär- und Kälteanlagen sowie beim Industrieanlagenbau erforderlich sind, gewinnen fachmännische Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzisolierungen wie auch der Trocken- und Akustikbau immer mehr an Bedeutung.

Das Berufsbild des Isolierers ist aktueller denn je: Er ist verantwortlich für die Dämmung gegen Wärme- und Kälteverluste und verarbeitet Dämmstoffe an Fassaden und Außenwänden, auf Rohrleitungen, Kanälen, Apparaten, Behältern und auf Armaturen. Er fertigt und montiert Isolierverkleidungen aus Blechen und Kunststoffen, sperrt gegen Feuchtigkeit und schirmt Schall und Lärm ab. Und auch im Bereich des vorbeugenden baulichen Brandschutzes dient die Arbeit des Isolierers dem Schutz des Menschen und seiner Umwelt.

Geben Sie unsere Position weiter!

Teilen Sie unseren Standpunkt in Sozialen Netzwerken oder in Ihrem direkten Umfeld.

Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz

Die Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz und die Fördergemeinschaft Dämmtechnik e.V. sind unter dem starken Dach des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB) gemeinsam Interessenvertretung - Sprachrohr und Dienstleister des Deutschen Isolierhandwerks.