Zum Hauptinhalt springen

Bundesfachgruppe Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturstein

Die Bundesfachgruppe Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturwerkstein (BFTN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ist der Fachverband der Werkstein- und Terrazzohersteller.

Sie repräsentiert diesen Berufsstand gegenüber Politik und Öffentlichkeit und unterstützt gleichzeitig die ausführenden Unternehmen in ihrer betrieblichen und technischen Praxis. Werkstein ist dabei der Oberbegriff aller werksteinmäßig bearbeiteten Betonteile, künstlich hergestellter Steine und Naturwerksteine. Auch bauseits bearbeitete Werksteine wie Terrazzo gehören dazu.

Die Fachbetriebe der Werkstein- und Terrazzohersteller sind kompetente Ansprechpartner für Planung, Konstruktion, Herstellung und Transport sowie Ausführung von Werksteinen und Terrazzo. Eine Besonderheit dabei ist, dass das Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerk sowohl die Planung, Herstellung (in Werkhallen, im Betrieb) und die Konstruktion, als auch den Transport der Bauteile/Baustoffe zur Baustelle und die Ausführung, Verarbeitung und das Einbauen (Montieren, Verlegen oder Versetzen) auf der Baustelle von Werksteinarbeiten umfasst. Daher sind Betriebe des Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerks sowohl Hersteller als auch ausführender Betrieb zugleich.

Vorsitzender

Andreas Teich

Geschäftsführer

Rudolf Domscheid

Telefon:030 20314-523
Fax:030 20314-521
E-Maildomscheid@zdb.de

Service und Organisation

Die Bundesfachgruppe berät ihre Mitgliedsunternehmen vor allem in fachtechnischen Fragen, unterstützt bei der Organisation der Berufsbildung und verantwortet eine umfangreiche Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit

Fachtechnische Unterstützung

Zu dem Leistungsspektrum gehören die Betreuung, Beratung und Förderung der fachlichen Belange, die Mitwirkung bei der Aufstellung fachlicher Regeln und Normen und die Bearbeitung fachlicher Fragen. Hierzu gehören u.a. die DIN 18500, ATV DIN 18333, ATV DIN 18353 (Bereich Terrazzo), STlB 014. DIN 18065 „Treppenbau“, DIN 18516-5 „Außenwandbekleidungen hinterlüftet – Betonwerkstein“.

Im Mittelpunkt steht zudem die Erarbeitung diverser Merkblättern. Die Bundesfachgruppe ist Herausgeber des jährlich erscheinenden „Betonwerksteinkalenders“. Das Kalendarium mit vielen nützlichen Arbeitshilfen für die tägliche Praxis gibt durch die jährliche Überarbeitung den neuesten Stand der Technik wider. Auch das Merkblatt „Treppenkompass“ als Nachschlagewerk für den täglichen Gebrauch gehört dazu.

Berufliche Bildung

Ein weiterer Leistungsbereich ist die Bearbeitung von Fragen der fachlichen Berufsausbildung, Fortbildung und Umschulung und die Mitwirkung im fachlichen Prüfungswesen.  Eine enge Zusammenarbeit findet mit dem Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e.V. (BBF) statt. Vorrangiges Ziel ist hier die Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Berufen Werksteinhersteller/in (früher Betonstein- und Terrazzohersteller/in), Betonfertigteilbauer/in und Verfahrensmechaniker/in in der Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse.

So wurde die Ausbildungsverordnung Werksteinhersteller/in 2015 erarbeitet. Hierzu wurde darüber hinaus die Umsetzungshilfe in Zusammenarbeit mit Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB erarbeitet und unter www.bibb.de veröffentlicht. Des Weiteren ist der Unterweisungsplan in Zusammenarbeit mit Heinz Piest Institut HPI fertiggestellt und veröffentlicht worden. Nunmehr widmet sich die Fachgruppe der Novellierung der Meisterverordnung.

Der im Jahr 2019 erreichte Erfolg, die Meisterpflicht für das Berufsbild wiedereinzuführen, ist von besonderer Bedeutung gewesen: Die meisterhafte Arbeit der Fachbetriebe ist endlich wieder anerkannt. Nach dem langjährigen Einsatz ist es eine sehr gute Nachricht, dass im letzten Jahr auch für das Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerk die Meisterpflicht wiedereingeführt wurde. Damit sind die Weichen gestellt, dass das Ausbildungssystem auch zukünftig auf einem soliden Fundament steht.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Bundesfachgruppe BFTN führt eine fachliche Öffentlichkeitsarbeit durch und organisiert Fachtagungen und -ausstellungen sowie fachtechnische Wettbewerbe. Jedes Jahr werden durch die Fachgruppe die Werkstein- und Terrazzotage ausgerichtet. Sie informieren insbesondere über den Stand der Technik in den verschiedenen Fachbereichen.

Das Mitteilungsblatt der Bundesfachgruppe informiert in unregelmäßigen Zeitabständen – je nach Themenvielfalt – die Mitgliedsbetriebe für Technik-, Recht- und Betriebswirtschaftliches Neues. Außerdem besteht eine enge Kooperation mit dem „Verein Ehemaliger Ulmer Meisterschüler“ (VUM), um die Meisterausbildung an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Ulm zu fördern. Zusammen mit dem VUM und dem BBF wird alle zwei Jahre eine Studienreise durchgeführt.

Berufsbild und Branche

Bei Errichtung von Wohnbauten und im Innenausbau, im Gewerbe- oder öffentlichen Bau, im Straßen- und Tiefbau, im Garten- und Landschaftsbau und im Industriebau werden Werksteine, sprich Betonwerkstein („oberflächenbearbeiteter Beton“), Naturwerkstein und künstlich gebundene Steine, benötigt. Werksteine werden durch das Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerk hergestellt (Ausbildungsberuf Werksteinhersteller/in) und auch "ausgeführt, verarbeitet, eingebaut“ bzw. montiert, verlegt, versetzt.

Sie beschleunigen die professionelle Erstellung eines Projektes ganz erheblich und werden in allen Formgebungen und Farbgebungen hergestellt und „ausgeführt, verarbeitet, eingebaut“ (montiert, verlegt, versetzt). Vermuten oftmals Personen im öffentlichen wie privaten Bereich visuell Natursteine, handelt es sich aber dennoch zumeist in Deutschland um Betonwerksteine. Hintergrund ist die jegliche denkbare Gestaltung bei der Formgebung und der Farbgebung in allen Varianten bei den Werksteinen. Zu den Spezialgebieten gehören auch individuell hergestellte Werksteine jeder Art.

Das Leistungsbild der Betriebe umfasst u.a. die Herstellung sowie das Montieren, Verlegen, Versetzen:

  • von Betonfertigteilen aller Art für den Innen- als auch Außenbereich, beispielsweise Betonfertigteil-Elemente für Fassaden,
  • von Treppen und Bodenbelägen aus Werksteinen, insbesondere auch hochbelastete oder großformatige Bodenkonstruktionen sowohl für den Innen- als auch Außenbereich,
  • im Innenbau die Elemente (auch großformatige) für beispielsweise die Küche und das Badezimmer,
  • von Gestaltungselementen für die Innen- und Außenmöbelierung (beispielsweise Brunnenanlagen),
  • von Werksteinen, die mit energetischen und ökologischen Funktionen hergestellt werden,
  • von Terrazzoböden,
  • von den vorgenannten Bauteilen die Restaurations- und Instandsetzungsarbeiten und die denkmalpflegerischen Arbeiten.

Der Werkstein- und Terrazzohersteller-Betrieb ist nach der Herstellung zuständig für die den Transport zur Baustelle sowie die „Montage/Verlegen/Versetzen“. Aber auch die Herstellung + Ausführung/Verarbeitung/Einbauen (Montieren, Verlegen oder Versetzen) ausschließlich direkt vor Ort auf der Baustelle gehört zum Leistungsspektrum, z.B. Terrazzo, Fassadenbau, Großflächen im Innenausbau, Instandhaltungsarbeiten und Denkmalschutzarbeiten.

Geben Sie unsere Position weiter!

Teilen Sie unseren Standpunkt in Sozialen Netzwerken oder in Ihrem direkten Umfeld.

Bundesfachgruppe Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturstein

Die Bundesfachgruppe Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturwerkstein (BFTN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ist der Fachverband der Werkstein- und Terrazzohersteller.