„Wer antritt, will gewinnen!“ – Deutschlands Bauhandwerker wollen Medaillen bei den Europameisterschaften holen!

Nationalteam des Deutschen Baugewerbes schlägt Trainingscamp auf der 61. NordBAU in Neumünster auf

Deutschlands Fliesenleger, Maurer, Stuckateure und Zimmerer haben ein Ziel: Sie wollen Europameister 2016 werden. Als Nationalteam des Deutschen Baugewerbes treten Deutschlands beste Nachwuchskräfte bei der Berufseuropameisterschaft „EuroSkills 2016“ im Dezember im schwedischen Göteborg an bzw. bei der Zimmerer-Europameisterschaft 2016 im Oktober in Basel/Schweiz an. Zur Vorbereitung auf die internationalen Berufswettbewerbe hat das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes auf der 61. NordBAU in Neumünster ein öffentliches Trainingscamp aufgeschlagen und gibt damit den Startschuss zur intensiven Schlussphase im Vorfeld der Wettbewerbe. Während der fünftägigen Messe trainieren die EM-Teilnehmer sowie die Ersatzteilnehmer unter Anleitung ihrer Trainer vor den Augen der Messebesucher und führen Arbeiten auf dem Niveau des späteren Wettbewerbs aus.

Die Teammitglieder wollen bei den Europameisterschaften ihre herausragenden beruflichen Fähigkeiten nach ihrer fundierten und qualifizierten Ausbildung im Wettbewerb mit Berufskollegen aus ganz Europa unter Beweis stellen. In den jeweils dreitägigen Wettbewerben müssen spezifische Tätigkeiten der einzelnen Berufe ausgeführt werden. Dabei kommt es auf Präzision und Genauigkeit an. Diese hat das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes schon in der Vergangenheit kontinuierlich bei internationalen Berufswettbewerben gezeigt. Die Stuckateure und Zimmerer gehen als Titelverteidiger ins Rennen.

Das Team kann sich auf der 61. NordBAU über hochrangigen Besuch seitens der Politik freuen. Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Torsten Albig, und der Präsident des Landtags von Schleswig-Holstein, Klaus Schlie, kommen im Trainingslager vorbei, um sich ein Bild vom Können und der Leidenschaft der Teammitglieder für ihren Beruf zu machen.

„Unser Nationalteam ist für uns ein sehr wichtiger Sympathieträger und wirbt für die spannenden und vielseitigen Berufe am Bau. Unsere Jungs stellen sich mit einem bewundernswerten Elan und großen Engagement den Wettbewerben. Sie zeigen Bestleitungen im Wettbewerb, aber sie stehen auch Pate für die fundierte und hochqualifizierte Ausführung der Bauleistungen auf den Baustellen. Diese von Bauherren geforderte Qualität ist nur möglich, wenn eine qualifizierte Ausbildung und Weiterbildung erfolgt, wie sie im deutschen Baugewerbe Standard ist“, so Felix Pakleppa, Hautgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.

Die Bauwirtschaft ist eine der wichtigsten Branchen der deutschen Volkswirtschaft. Sie beschäftigt derzeit allein im Bauhauptgewerbe rund 770.000 Menschen und bildet in einer Vielzahl unterschiedlicher Berufe aus. Jährlich beginnen rund 10.000 junge Menschen eine Ausbildung auf dem Bau, 80 % davon in einem der baugewerblichen Unternehmen.

Das Nationalteam wird von namhaften Unternehmen unterstützt, und zwar von der Deutschen Poroton, von Datev, der VHV Versicherungen, von Schomburg sowie von der Zertifizierung Bau.

Die Wettbewerbe

EuroSkills 2016 in Göteborg

Die 5. Berufe-Europameisterschaft EuroSkills findet vom 1. bis 3. Dezember 2016 in Göteborg in Schweden statt. Rund 500 Teilnehmer aus 30 europäischen Ländern und Regionen werden in 35 verschiedenen Berufen ihr Können zeigen. Das Team von WorldSkills Germany und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks geht mit 22 jungen Fachkräften in 16 Einzel- und 3 Teamwettbewerben an den Start. Die Hälfte der Teilnehmer kommt aus dem Handwerk, die andere aus Industrie und Dienstleistungsbereich. Dazu gehörten auch die Mitglieder des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes mit einem Fliesenleger, einem Maurer und einem Stuckateur. Bei den letzten europäischen Titelkämpfen EuroSkills 2014 im französischen Lille hatte das Team Germany mit fünf Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie 2 „Medallion for Excellence“ Platz 4 in der Nationenwertung errungen. Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes war mit einer Goldmedaille für die Stuckateure und je einer Silbermedaille für die Fliesenleger und die Straßenbauer überaus erfolgreich gewesen. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 25 Jahre alt sein.

Zimmerer-Europameisterschaft 2016 in Basel

Die Zimmerer-Europameisterschaft findet vom 11. bis 15. Oktober 2016 im Rahmen der Messe „Holz“ in Basel in der Schweiz statt. Die Zimmerer-Nationalmannschaft tritt mit drei Teammitgliedern an. Deutschland geht als Titelverteidiger in der Einzel- und Mannschaftswertung an den Start. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 23 Jahre alt sein.