EuroSkills 2014: Silbermedaille für Fliesenleger Volker Rosenberg

Fliesenleger Volker Rosenberg (21) aus Berumbur (Niedersachsen) hat bei der EuroSkills 2014 im französischen Lille die Silbermedaille geholt.

Seine Aufgabe war es, zwei Wände und ein Stück Fußboden mit vorgegebenen Motiven zu fliesen: auf der einen Wand war es der Pariser Eiffelturm, auf der anderen die Kathedrale von Lille, den Fußboden zierte die Jahreszahl 2014. Während des 18stündigen Wettbewerbs an drei Tagen waren dabei anspruchsvolle Schnitte auszuführen. Die Fliesen mussten präzise gelegt und verfugt werden.

Volker Rosenberg freute sich „norddeutsch ruhig“ über seinen Erfolg, schwenkte aber mit großem Stolz auf dem Podium die deutsche Flagge.

Vorbereitet worden war Rosenberg von Fliesenlegermeister Günther Kropf aus dem bayerischen Burghaslach, der in Lille bei der EM zugleich als deutscher Experte und Mitglied der internationalen Jury agierte. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis! Der zweitbeste Fliesenleger Europas kommt aus Deutschland!“

Glückwünsche gab es von Karl-Hans Körner, Vorsitzender des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. „Tolles Ergebnis insbesondere bei dem extrem engen Teilnehmerfeld dieser EM. Es war eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Als Besucher konnte ich kaum Unterschiede bei den einzelnen Teilnehmern wahrnehmen“, so der Fliesenlegermeister aus Stuttgart. Körner war selbst vor Ort in Lille gewesen.

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes hat ein hervorragendes Ergebnis bei der EuroSkills 2014 eingefahren. Neben dem Silber für Fliesenleger Volker Rosenberg gab es Gold für die Stuckateure Valmir Dobruna und Marc Armbrüster sowie Silber für die beiden Straßenbauer Sebastian Falz und Sebastian Full. Der Maurer Sven Jungmann erhielt eine Medaillon for Excellence und errang Platz 5.

„„Dieses Ergebnis ist einfach klasse. Wir sind stolz auf unser Team. Sein Erfolg bei dieser EuroSkills beweist einmal mehr die Leistungsfähigkeit des deutschen Baugewerbes. Ich kann den sechs Jungs und ihren Trainern zu dieser Leistung nur gratulieren. Die exzellenten Ergebnisse sind Ausdruck der hohen Qualität der dualen Ausbildung. Sie stehen aber auch für Leistungsbereitschaft und handwerkliches Können auf höchstem Niveau.“ So der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, in Berlin.

Die Teilnahme deutscher Fliesenleger an internationalen Berufswettbewerben wird seit Jahren durch die Premiumpartner Hacom, Karl Dahm Werkzeuge, Lux Elements, Schlüter-System, Schönox und Visoft unterstützt. Weitere Sponsoren sind Botament, Mapei, Schomburg, Sopro und Villeroy & Boch Fliesen. Eingekleidet wird das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes von CWS-boco.

Die EuroSkills 2014 fanden vom 2. bis 4. Oktober 2014 im französischen Lille statt. Der dreitägige Wettbewerb war ein außergewöhnliches Schaufenster für technisches und handwerkliches Know-how. Insgesamt traten 420 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 25 europäischen Ländern in 42 Berufen an. Aus Deutschland nahmen 21 junge Frauen und Männer in 15 Berufen teil, dazu gehörte das sechsköpfige Nationalteam des Deutschen Baugewerbes.