Bildergalerie: Tag der offenen Tür der Bundesregierung 2018

Im Rahmen des diesjährigen Tages der offenen Tür der Bundesregierung hatte das Nationalteam Deutsches Baugewerbe ein öffentliches Trainingscamp aufgeschlagen, um sich auf die bevorstehende Europameisterschaft der Berufe vorzubereiten und für die Bauberufe zu werben.

Am 25. und 26. August zeigte das Nationalteam Deutsches Baugewerbe im Rahmen des Tages der offenen Tür der Bundesregierung im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, wie vielfältig das Baugewerbe ist und welches Potential im Handwerk steckt. Es wurde auf Weltmeisterniveau gemauert, gefliest, gesägt, verputzt und eingeschalt. Interessierte hatten die Möglichkeit, dem Team beim Training über die Schulter zu schauen und sich über die Perspektiven der Baubranche zu informieren.

Dabei konnte sich das Team über hohen Besuch freuen: Bundesbauminister Horst Seehofer, Staatssekretär Gunther Adler sowie der Parlamentarische Staatssekretär Günter Krings besuchten auf ihren Rundgängen unser Trainingscamp. Sie zeigten sich beeindruckt von unseren jungen Handwerkern und wünschten ihnen für die kommenden EuroSkills viel Erfolg – ein großartiger Motivationsschub!

EuroSkills 2018

80.000 Besucher, 500 Teilnehmer, 39 Berufe, 28 Nationen: Das sind die EuroSkills 2018, die vom 26. bis 28. September in der ungarischen Hauptstadt Budapest stattfinden. Alle zwei Jahre werden die europaweiten Berufswettbewerbe ausgetragen, zuletzt 2016 in Göteborg, und wechseln sich so mit der Durchführung der WorldSkills ab. Natürlich darf die Baubranche dabei nicht fehlen: Für die EuroSkills 2018 treten junge Handwerker aus den Berufen Maurer, Betonbauer, Fliesenleger und Stuckateur im Nationalteam des Deutschen Baugewerbes an.

Unser Dank geht an unsere Sponsoren und Partner: Berner Deutschland, Collomix, Deutsche Poroton GmbH, quick-mix - Einfach clevere Baustoffe, Schöck Bauteile GmbH, Stabila, VHV – Versicherungen, Zertifizierung Bau GmbH und 123erfasst – mobile Projektdokumentation.

Sie können die eingestellten Bilder kostenfrei redaktionell verwenden. Bitte beachten Sie die Bildrechte: ZDB