Nationalteam des Deutschen Baugewerbes fährt hochmotiviert und bestens vorbereitet zur EuroSkills 2016 nach Schweden

5. Berufseuropameisterschaft findet vom 1. bis 3. Dezember 2016 mit fast 500 Teilnehmern in Göteborg statt.

Die lange Zeit der intensiven Vorbereitung ist vorbei. Hochmotiviert und bestens vorbereitet macht sich das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes Anfang dieser Woche auf den Weg nach Göteborg zur Berufseuropameisterschaft EuroSkills 2016. Zum EM-Team 2016 gehören:

    · Fliesenlegermeister Tim Welberg (21) aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen

    · Maurer Jannes Wulfes (20) aus Harsum in Niedersachsen

    · Stuckateurmeister David Reingen (23) aus Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen


Ihr Ziel haben alle drei Teilnehmer klar formuliert. Sie wollen bei der Europameisterschaft ganz vorne mitspielen, „denn wer antritt, will gewinnen“.

„Wir haben das Team intensiv vorbereitet. Aufbauend auf der fundierten Berufsausbildung im deutschen Baugewerbe fanden intensive Trainingseinheiten gemeinsam und in jedem Gewerk einzeln statt. Nun heißt es, Daumen drücken. Denn jeder Wettbewerb hat seine eigenen Regeln und wie im Sport gehört auch das Quäntchen Glück dazu“, so Felix Pakleppa, Hautgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.

Die Teammitglieder müssen bei den Europameisterschaften ihre herausragenden beruflichen Fähigkeiten im Wettbewerb mit Berufskollegen aus ganz Europa unter Beweis stellen. In den jeweils dreitägigen Wettbewerben müssen spezifische Tätigkeiten der einzelnen Berufe ausgeführt werden. Dabei kommt es vor allem auf Präzision und Genauigkeit an.

Für Maurer Jannes Wulfes ist es der erste Wettbewerb. Der 20jährige, der derzeit seine Meisterausbildung abschließt und bis 2014 bei Dammeyer Bauunternehmen GmbH & Co. KG in Harsum ausgebildet wurde, holte die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2015. „Ich gebe zu, dass ich inzwischen ein bisschen aufgeregt bin. Ich freue mich riesig auf den Wettbewerb, es wird ein Erlebnis sein. Wir haben hart und intensiv trainiert. Nun heißt es, ruhig bleiben und alles geben“. Deutscher Experte und Chefexperte bei den Maurern ist Kai-Uwe Holtschmidt, Leiter der Ausbildungsstätte der Bauinnung München. Maurermeister Sebastian Wichern, beschäftigt im elterlichen Betrieb in Deinstedt-Malstedt in Niedersachsen, bereitete Wulfes als Co-Trainer mit vor.

Für Fliesenlegermeister Tim Welberg ist es der zweite internationale Berufswettbewerb. Im August 2015 belegte er bei der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2015 in Sao Paulo/Brasilien bereits den 5. Platz und bekam für Bestleistungen eine Medallion for Excellence. Diese Erfahrungen sieht er als klaren Vorteil für sich. Hochmotiviert und ebenfalls bestens vorbereitet geht er in den Wettbewerb. Das Ziel ist ganz klar: ein Platz auf dem Podest. Welberg holte die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2014. Er ist inzwischen als Fliesenlegermeister in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb André Effing Plattierungen in Ahaus tätig. Fliesenlegermeister Günther Kropf aus dem bayerischen Burghaslach ist erneut deutscher Experte der Fliesenleger.

Der 23jährige Stuckateurmeister David Reingen fühlt sich nach den mehrwöchigen Trainings „gut vorbereitet“ und ist „heiß“ auf den Wettbewerb. Für David gibt es nur „ein Ziel: Deutschland würdig zu vertreten und die Goldmedaille zu verteidigen“. Reingen wurde 2013 Landessieger in Nordrhein-Westfalen und Sieger beim Contest der Stuckateure 2014. Nach der Ausbildung wechselte er in den elterlichen Betrieb Gerd Reingen Stuckateurmeister – Putz • Stuck • Rabitz in Düsseldorf und hat inzwischen die Meisterprüfung abgelegt. Deutscher Experte bei den Stuckateuren ist Stuckateurmeister Josef Gruber, Ausbildungsmeister für Stuckateure und Trockenbaumonteure bei der Handwerkskammer für Mittelfranken in Nürnberg.

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes wird von den folgenden Sponsoren unterstützt: Datev, Deutsche Poroton, Schomburg, Schöck Bauteile, VHV Versicherungen sowie der Zertifizierung Bau.

EuroSkills 2016 in Göteborg

Die 5. Berufe-Europameisterschaft EuroSkills findet vom 1. bis 3. Dezember 2016 in Göteborg in Schweden statt. Fast 500 Teilnehmer aus 28 europäischen Ländern und Regionen werden in 35 verschiedenen Berufswettbewerben ihr Können zeigen. Das Team von WorldSkills Germany und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks geht mit 22 jungen Fachkräften in 16 Einzel- und 3 Teamwettbewerben an den Start. Dazu gehören auch die Mitglieder des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes mit einem Fliesenleger, einem Maurer und einem Stuckateur. Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes war bei der letzten EuroSkills 2014 in Frankreich mit einer Goldmedaille für die Stuckateure und je einer Silbermedaille für die Fliesenleger und die Straßenbauer überaus erfolgreich gewesen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.nationalteam-baugewerbe.de.

Sie erreichen uns vor Ort in Göteborg unter

Dr. Ilona K. Klein 0049 172 2144601

Swantje Küttner 0049 171 140 6975