Stuckateurmeister Andreas Schenk

Andreas SCHENK ++ Stuckateur und Trockenbauer (Nr. 21) ++ 21 Jahre aus Ehingen-Altbierlingen/Baden-Württemberg

"Das werden die vier härtesten Tage meines Lebens. Ich hoffe, in Leipzig meine Bestleistung abrufen zu können und, dass dabei eine Medaille herausspringt. Mein Ziel ist Gold!", baut der 21-jährige, frisch gebackene Stuckateur-Meister selbst Druck auf. "Wir werden sicher durch eine tolle Eröffnungs- und Schlusszeremonie belohnt. Gespannt bin ich auch auf meine Mitbewerber: Wie wird bei den Asiaten oder Südamerikanern gearbeitet? Was kann ich hiervon abschauen und mitnehmen." Sein Berufsstolz, gekoppelt mit dem Ehrgeiz, der Beste sein zu wollen, ist auch im für Andreas nicht ganz zufrieden stellenden Abschneiden bei den EuroSkills 2012 ("Holzmedaille") begründet. Wenngleich: "Beim Ausscheid für Leipzig kam mir die Wettbewerbserfahrung von Spa zugute. Ich konnte in hektischen Situationen die nötige Ruhe bewahren und mich voll auf die geforderte Sache konzentrieren, mich in den so genannten Tunnelblick bringen." Als Mitglied des Nationalteams der Stuckateure trainiert er regelmäßig, handwerkliches Geschick, Schnelligkeit und Genauigkeit zu koordinieren, "unter hohem Zeitdruck hoch konzentriert zu arbeiten, und gleichzeitig Maß-,Lot- und Winkelgenauigkeit im Blick zu haben."